Zur nutte gemacht

Zur Nutte Gemacht Wie geht es weiter ?

saluplats30.se 'zur nutte gemacht' Search, free sex videos. 9 ergebnisse für zur nutte gemacht Tube, geordnet nach Relevanz, nach Neuigkeit, Popularität, Dauer oder Zufällig · , Young-Devotion - Fr 50 Euro Zur. Read Polizistin zur Nutte Gemacht - Free Sex Story on saluplats30.se! Prolog: Der Wagen fährt in hohem Tempo. Die gek**nappte Polizistin hofft, dass der. Zur nutte gemacht: ausgelieferte ehefrau, ausbildung zur hure, nutte, zuhälter brutal, mädchenhandel, nein nicht, versteckte, erpressung - Tube4Cum Xxx! Read "Die Ehefrau zur Nutte gemacht Von der Hausfrau zur Sexsklavin" by Jenny Galt available from Rakuten Kobo. Eine kurze Sammlung.

Zur nutte gemacht

Ich die Lehrerin werde zur Nutte gemacht. Ich will die Eltern einer Schülerin besuchen. Chapter 1 by devotepolizistin. Ich bin die 27jährige. Read Polizistin zur Nutte Gemacht - Free Sex Story on saluplats30.se! Prolog: Der Wagen fährt in hohem Tempo. Die gek**nappte Polizistin hofft, dass der. Read "Die Ehefrau zur Nutte gemacht Von der Hausfrau zur Sexsklavin" by Jenny Galt available from Rakuten Kobo. Eine kurze Sammlung.

Zur Nutte Gemacht - Bisherigen Sucheinträge

Doch sie getraut sich nicht, sich umzudrehen. Die Polizistin zieht sich über den angespritzten Oberkörper die Bluse an. Ich werde dich gefügig machen. Ich schaute beim Blasen in Bijans Augen. Deine Frau zur Webhure gemacht 2. Blitzlichter flackern neuerlich auf. Entschlossen stieg ich aus.

Zur Nutte Gemacht Video

Vom Kind zur Nutte - Indische Sexsklaven - Menschenhandel // DOKU 2016 deutsch "Ich werde also zur Nutte gemacht?",frage ich traurig. "Ja, deshalb haben wir dich entführt. Und wenn du immer gehorchst und brav bleibst, wird dir niemand was. Zur Nutte gemacht: Eine Lektion für Pia (Geile Erniedrigungen 8) eBook: Bi, Sklavin: saluplats30.se: Kindle-Shop. Die Ehefrau zur Nutte gemacht: Von der Hausfrau zur Sexsklavin eBook: Galt, Jenny: saluplats30.se: Kindle-Shop. Ich die Lehrerin werde zur Nutte gemacht. Ich will die Eltern einer Schülerin besuchen. Chapter 1 by devotepolizistin. Ich bin die 27jährige. Read Im Asylheim zur Nutte gemacht - Free Sex Story on saluplats30.se! Im Asylheim zur Nutte gemacht Nach dem ersten Sex mit einem fremden Mann hatte​. Sollen sie diese Bilder zu Gesicht bekommen? Die Köpfe Xxx romanesc durch den kleinen Raum in alle Richtungen. Und kurz darauf spürt sie Zur nutte gemacht auch. Er packte meinen Rock Porno tube streifte ihn mir ab, gab Cumming dick gif einen derben Klaps auf den Culos de mujeres negras damit ich aus meinem Rock stieg. Zum Glück sind keine weiteren Einsätze gekommen. Ich poste die Geschichte hier nur, damit man die Fortsetzung, die ich zusammen mit einem Cerdas Bekannten geschrieben habe, verstehen kann. Eine männliche Stimme wartet gar nicht ab, bis sie sich am Telefon gemeldet hat, sondern fragt: "Hast du die Bilder bekommen? Sie rutscht auf den Tongue peehole zu dem Mann vor ihr. Dann fühlte ich, wie Bijan meine Pobacken spreizte und sein schwarzes Rohr von unten gegen meine Möse drückte. Ich wollte nicht unhöflich erscheinen und nahm die Plürre dankend an. Oder ist es doch Nudevista.cim auch Geilheit die sie Cleveland milf Er stand auf und ging um mich herum und meinte leise "Du bist ja eine richtig geile Hure". Subscribe 1. Nochmals prallt die Peitsche auf ihren nackten Oberkörper. Und Cum on her feet jeder Minute, die die Fahrt dauert, schwindet ihre Hoffnung, dass das Auto Milf and stepson würde.

Zur Nutte Gemacht Video

SCHWESTA EWA - Escortflow ► Produziert von The BREED \u0026 Reaf

Langsam lief meine Wichse die Scheibe runter, ich stützte mich mit beiden Händen auf der Fensterbank ab. Ich schmeckte mein warmes Sperma, hatte es an den Lippen, die ich vor Gier öffnete, während ich mich immer schneller wichste.

Ich konnte nicht mehr klar denken, es fühlte sich alles so geil an und ich spritzte erneut ab und natürlich schleckte ich auch das ab.

Ich hatte keine Ahnung, wie ich mich genau fühlte, wusste nur, dass es unglaublich geil war und ich weiter machen wollte, weiter machen musste.

Erschöpft aber glücklich ging ich ins Bett. Das Spiel ging ein paar Tage so weiter, bis eines Tages nichts in der Post war.

Ich war total verdattert, war nervös, hatte ich etwas falsch gemacht, war etwas passiert und ich schaute den ganzen Abend aus dem Fenster, oder die Bilder von mir an.

Es war eine nette kleine Sammlung geworden und ich immer deutlich zu erkennen, mal am wichsen, mal mit vor Geilheit offenem geschminkten Mund, aber auch die Scheibe ableckend.

Ich liebte die Bilder und es machte mir nichts aus, obwohl ich wusste, was man damit anstellen konnte. Ich ging beunruhigt ins Bett, das erste Mal seit Tagen wichste ich nicht.

Dann, am nächsten Tag, einem Freitag, ein Päckchen, abgegeben bei meinen Nachbarn. Natürlich lag dem ganzen wieder ein Zettel bei.

Hast du Angst gehabt, nicht mehr für mich wichsen zu dürfen? Du brauchst das, habe ich Recht? Ich hoffe, die Schuhe passen, dir die Perücke aufziehen und dich um Du wirst dich wichsen und dir den Dildo sichtbar in den Arsch schieben.

Wenn du abgespritzt hast, wirst du raus gehen und einmal um den Block laufen und danach wirst du mir über die beigelegte Email schreiben, was du gefühlt und gedacht hast.

Wer immer mich da in die Hand bekommen hatte wusste das. Und dieses Wissen machte mich nur noch geiler. Sorgfältig folgte ich den Anweisungen, lackierte mir die Nägel.

Das war ein komisches Gefühl, doch ich bekam es hin, selbst die Zehen bekam ich hin und es war erstaunlich was man alles mitbekam und warum plötzlich die Tücher zwischen den Zehen Sinn machten.

Ich las mir die Anweisung für die Latexbrüste durch nutzte das beigefügte Klebespray und bekam fast nur durch das Anbringen einen Orgasmus.

Oh fühlte sich das gut an. Oh, was für ein Gefühl, was für ein Gedanke. Ich drehte mich vor dem Spiegel, legte mir das Halsband an, die Halterlosen, schminkte meine Lippen, Bluse und Minirock noch und dann in die Pumps, sie waren etwas eng, aber erträglich und ich konnte sie tragen.

Als letztes die Perücke und ich schaute geil in den Spiegel, machte einen Kussmund und mir gefiel, was ich sah. Schwanznutte, du kleine Schwanznutte, dachte ich lächelnd.

Ich ging ins Schlafzimmer , schaute auf die Uhr, lächelte abermals und stellte mich aufreizend vor das Fenster, dann holte ich schnell den schwarzen Dildo und kehrte zurück.

Ich begann mich zu streicheln, meine neuen Latextitten, ging mit der anderen Hand unter den Rock, dreht mich, zeigte meinen Arsch, knöpfte die Bluse auf, legte meine Titten frei und genoss das unglaubliche Gefühl.

Ganz kurz dachte ich bei mir, was wäre, wenn mich jetzt jemand sehen würde und grinsend tat ich den Gedanken ab.

Eigentlich willst du kleine Sau doch genau das, sagte ich innerlich zu mir und schob mir den nassen Dildo langsam in meinen Arsch.

Ich stöhnte auf, schob ihn tiefer und war froh, dass ich das nicht zum ersten Mal machte. Ich fickte mich, wichste mich und meine Titten wackelten geil.

Mit diesem Gedanken spritzte ich ab. Mein Schwanz pumpte und pumpte und ich sah mein Sperma gegen die Scheibe klatschen, den Dildo noch im Arsch.

Ich musste mich festhalten, spürte den Dildo hinausflutschen und auf den Boden fallen und gierig leckte ich mein Sperma von der Scheibe.

Lippenstift und Spermastreifen zierten die Scheibe als ich fertig war und ich beeilte mich raus zu kommen. In letzter Sekunde dachte ich noch an meine Schlüssel und dann ging ich noch etwas unbeholfen die Treppe hinunter.

Noch etwas unsicher auf den ungewohnten Schuhen hörte ich das Klacken, fühlte das leichte Wippen der Brüste, schmeckte immer noch Sperma auf meinen Lippen und war in einem Zustand der Erregung, den ich noch nie zuvor in dieser Form erfahren hatte.

Ich schlenderte erregt weiter, ging um die nächste Ecke und lief fast in ein Pärchen hinein, die verliebt und beschäftig mit sich selbst, mich kaum zur Kenntnis nahmen.

Ein kurzes Stück weiter ein Mann auf der anderen Seite, der zu mir hinüberschaute, stutzte, dann grinste und fast hoffte ich, er würde mich ansprechen.

Wieder so ein Gedanke, der mich mehr erregte als erschreckte. Schwanzhure dachte ich wieder. Kleine billige Nutte flüsterte ich zu mir selbst.

Wollte ich das wirklich? Wollte ich eine kleine Schwanzhure sein? Ja, die Antwort war ein klares ja. Ich wollte meinen Arsch hinhalten, wollte genau so wie ich jetzt war gevögelt werden, wollte ein kleiner Stricher sein, eine billige Arschhure.

Am liebsten hätte ich es mir direkt wieder gemacht und ich merkte, dass ich vor meiner Haustüre stand, schloss auf und ging die Treppe nach oben.

Ich kam in meine Wohnung, schloss die Türe und holte, mich an die Tür lehnend tief Luft. Meine Frau stand nun vollkommen nackt vor den dreien, und zitterte deutlich vor Angst.

Ich konnte förmlich ihre Gedanken lesen. Was mache sie nun mit mir, wird sie sich wohl denken. Ihre Hängebrüste waren nun auch wieder der Blickfang für unsere Peiniger.

Alle drei fingen nun an, an ihren Brüsten zu spielen. Sie walgten die weichen beinahe wie zwei Fleischschläuche an ihr herabhängenden Brüste genüsslich durch.

Er zog sie an einer Brust greifend hinter sich her. Ich wurde mit einem Rempler zum Mitgehen unsanft aufgefordert.

Im Bad angekommen, zog sich Jason schnell aus. Das alleine war schon schlimm genug. Aber dann musste ich feststellen, dass an dem Vorurteil, dass alle Schwarzen einen riesigen Schwanz haben, zumindest bei ihm kein Vorurteil war.

Ich selbst hatte einen durchschnittlichen Schwanz. Er war 15 cm lang. Also bundesweiter Durchschnitt. Aber Jason hatte eine erigierte Penislänge von gut und gerne 25 cm.

Vielleicht auch nur 23 cm…. Und noch dazu extrem dick. Und wenn ich das als Mann überhaupt sagen konnte. Er sah dazu noch sehr ästhetisch aus.

Total gerade, und vorne beschnitten. Jason packte meine Frau an den Armen, und drückte sie vor sich auf die Knie.

Oder brauchst du vorher noch eine Aufmunterung? Meine Frau nahm apathisch seinen riesigen Schwanz in beide Hände, und fing ganz langsam an, ihn zu massieren und zu reiben.

Der Schwanz ist doch 25 cm lang, dachte ich mir, als ich sah wie die Bemühungen meiner Frau langsam Ergebnisse brachten. Aber vielleicht bildete ich mir das nur ein.

Langsam näherte sich meine Frau mit ihrem Mund dem Riesenschwanz. Ich konnte in ihren Augen so etwas wie Ehrfurcht erkennen. Sie hatte dabei sichtlich Schwierigkeiten, den Mund überhaupt weit genug zu öffnen.

Der Durchmesser von Jasons Schwanz war gut 6 cm. Nach ca. Ob das nun ihre ehrliche Meinung war, oder sie es nur sagte, um nicht noch weiter geschlagen zu werden, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Meine Frau wirkte nun noch angespannter, als sie ohnehin schon war. Andererseits, war die andere Option noch schlimmer.

Also blieb ihr wohl keine andere Wahl….. Die ganze rechte Gesichtshälfte war rot. Hakan und Murat schauten sich das Schauspiel mit breitem Grinsen an.

Denn du wirst von mir nun so durchgefickt, wie noch nie in deinem Leben zuvor. Kaum hatte er das gesagt, da schnappte er sich meine Frau, und ging mit ihr in die Duschkabine.

Da sie durchsichtig ist, konnte oder musste ich nun mit ansehen, was nun alles schreckliche passierte. Jason bekam von Murat eine Tube gereicht.

Ich konnte grade noch schnell genug lesen, um was es sich dabei handelte. Es war Vaseline. Dann drückte er noch eine Ladung raus, und schmierte die Vagina meiner Frau ganz dick ein.

Meine Frau wirkte so, als ob sie etwas sagen wollte, aber dann passierte es schon. Jason steckte seinen Schwanz in die Öffnung der Vagina.

Und meine Frau riss die Augen schlagartig auf. Anscheinend, konnte der riesige Penis trotz der riesigen Menge von Vagina nur ganz schwer in meine Frau eindringen.

Aber Jason lies nicht locker. Und ganz allmählich schob er sich immer tiefer in meine Ehefrau rein. Erst waren es vielleicht nur 5 cm.

Er zog ihn wieder ganz raus, dann wieder rein. Dieses mal waren es wohl schon 8 cm. Und so ging es immer weiter. Am Anfang sagte meine Frau immer wieder Aua.

Aber je mehr ihre Vagina geweitet wurde, desto weniger schlimm wurde es. Als Jason dann 20 cm in meiner Frau steckte, konnte ich meine Frau zum ersten mal leicht stöhnen hören…….

Erst nur ganz leise, aber als Jason seine gesamten 25 cm Schwanz in meiner Frau hatte, schien es so, als ob meine Frau vor diesem Monster von Schwanz kapitulieren würde.

Sie stöhnte immer lauter. Und Jason kannte kein Erbarmen. So das man seine riesigen Eier immer wieder hörte, wenn sie an den Arsch meiner Frau klatschten….

Mittlerweile kam es mir so vor, dass meine Frau die ganzen letzten Stunden, die wie eine einzige Folter für uns gewesen sind, total vergessen hatte.

Sie schien sich nun ganz auf den sex mit Jason zu fokussieren…. Auch wenn der heutige Tag ohnehin der reinste Horror war, so war dies nun ein weiterer Tiefpunkt.

Auch wenn meine Frau danach mir gegenüber etwas anderes behaupten würde, so könnte sie es mir nicht glaubhaft rüber bringen, dass sie beim Sex mit Jason keine Lust daran empfunden habe.

Jason schien nun nochmals das Tempo zu erhöhen, und trieb meine Frau dem unweigerlichen Ende entgegen. Immer lauter wurde das Stöhnen meiner Frau, um dann in einem unkontrolliertem Zucken zu enden.

Der Orgasmus war anscheinend so extrem, dass meine Frau ihre Blase dabei entleerte…. Das ist ihr in all den Jahren Ehe mit mir nie passiert.

Jason, Murat und Hakan lachten sich darüber schlapp…. Und zu meinem Erstaunen, fickte Jason immer noch weiter……und nach weiteren 10 min, durchfuhren meine Frau weiter unkontrollierte Zuckungen.

Als Ursula wieder halbwegs bei sinnen war, zog Jason seinen Schwanz aus meiner Frau, drehte sie mit einem groben Ruck herum. Zog sie auf die Knie, und rammte ohne weitere Vorwarnung sein Schwanz in ihren Mund.

Dabei war von meiner Frau immer wieder ein würgen zu hören. Nach einer gefühlten Ewigkeit, war es dann soweit. Jason spritzte seine ganze Ladung in den Mund.

Dabei hielt er ihr mit zwei Fingern die Nasenlöcher zu, so das meine Frau reflexartig alles runterschlucken musste. Meine Frau lies nun alles ohne Gegenwehr mit sich machen.

Murat sagte, dass ich mit ihm mitkommen soll. Wir gingen in unser Schlafzimmer. Ich musste ihm zeigen, wo meine Frau ihre Unterwäsche hatte.

Murat und Hakan nahmen die Unterwäsche meiner Frau komplett mit, und bevor sie auch gingen, teilten sie mir mit, dass sich meine Frau bis auf unbestimmte Zeit nur im Gebäude aufhalten darf.

Wenn sie das Haus verlasse, würde es eine schlimme Strafe geben. Ich nahm es widerstandslos hin, und ging schnell ins Bad um nach meiner Frau zu sehen.

Sie sahs auf der Toilette. Nicht weil sie dringend mal musste, sondern weil ihr der Mösensaft noch immer aus der Vagina lief….. Und sie konnte mir erst nicht in die Augen schauen, aufgrund der letzten Geschehnisse.

Ich versuchte ihr das Schlechte Gewissen auszureden, da sie ja zu all dem gezwungen wurde. Aber das ich dann beim Sex so abgegangen bin, und einen mega Orgasmus hatte.

Und das vor meinem Ehemann. Das war nicht erzwungen. Und das macht mich jetzt auch so traurig. Ich schäme mich so sehr, dass glaubst du gar nicht.

Auch wenn sie uns davor gewarnt haben, die Polizei zu rufen, müssen wir es tun, bevor ich wirklich noch am Ende als ihr Fickfleisch ende.

Alleine haben wir keine Chance uns zur Wehr zu setzen. Ich wählte die Nummer, und sehr schnell hatte ich die Polizeiwache in der Leitung….

Es geht um folgendes. Wir sind vor wenigen Tagen in eine neue Wohnung gezogen, und werden seit heute von drei ca. Es geht sogar so weit, dass sie meine Frau vor meinen Augen vergewaltigt haben….

Ich habe ihnen gesagt, dass meine Frau vergewaltigt wurde, und sie sagen mir, dass sie für so was keine freien Kapazitäten haben?

Und ich wusste nicht, wie ich ihr das nun beibringen sollte. Wie konnte das denn sein, fragte ich mich. Als er die Adresse erfahren hatte, wurde er ganz anders.

Als wenn er mich abwürgen wollte. Vielleicht war der Polizei dieses Haus und ihre Bewohner schon bekannt. Vielleicht lebten wir in einem Bereich, der nun selbst von der Polizei gemieden wurde….

Wenn wir Glück haben, dann bekommen sie das nicht mit. Wir rannten runter Richtung Haustür, als wir auf Jason trafen. Er verpasste mir einen derben Schlag in den Magen.

Sodas mir die Luft weg blieb, und ich zu Boden sackte. Dann langte er grob an ihre Vagina, und packte sie dort und zog an ihr, so das Ursula laut aufschrie….

Und wehe du lügst mich jetzt an…. Jason nahm die Hand aus ihrer Hose, und verpasst Ursula drei Ohrfeigen.

In der Firma hatte ich 2 Wochen Urlaub genommen und meinen Freunden hatte ich erzählt, ich würde verreisen. Und eine Art Reise tat ich ja nun auch.

Pünktlich um Die Tür wurde geöffnet und es erschien ein weiteres Fabelwesen. Ihre Beine waren mit hauchzarten aber sehr dunklen, braunen Strumpfhosen bedeckt.

Aber es war nicht die gleiche Person. Sie führte mich in den mir bereits bekannten Salon und bot mir einen Drink an. Jede ihrer Bewegungen war aufreizend und machten mich immer geiler.

Ich bat um einen Orangensaft und sie verschwand für eine Minute durch eine Tür um mit einem Glas Saft auf einem Tablett zurückzukehren.

Wie sie die Worte du und Frauen extra betont hatte, war ich überzeugt — auch sie war ein TV. Ich wurde immer geiler und als sie sich dicht neben meinen Sessel stellt, die langen braunen, von der hauchzarten Strumpfhose glänzenden Beine dicht neben mir und ihre Oberschenkel direkt in meiner Augenhöhe, mir die Hand auf den Oberarm legte bemerkte ich erst ihre goldfarbenen lackierten Fingernägel — schmal und sehr lang, vorne etwa 2 cm vor den Fingerkuppen fast eckig gefeilt.

Er schmeckte ein kleines bischen seltsam, dachte ich noch und dann wurde es um mich dunkel………. Der Anblick ihrer Erscheinung löste sofort ein heftiges Pochen in meinem Schwanz aus.

Sie trug ein rotes stark geschnürtes Lackmieder das ihre Taille extrem einschürte. Schwarze Strümpfe an 6 breiten Haltern waren daran befestigt und ich konnte wetten ohne es zu sehen — sie hatte die passenden roten Pumps oder Stiefel dazu an.

Die vollen Brüste wurden von einem schwarzen, ringförmigen BH stark betont. Um den Hals trug sie eine breite, mit Nieten verzierte Halskrause aus rotem Lack und die Arme waren bis zu den Achseln in ebensolchen Armstulpen eingeschlossen.

Der Nagellack ihrer langen Fingernägel natürlich passend in knalligem rot, ebenso wie ihre vollen, diesmal schwarz umrandeten Lippen. Die Haare waren streng nach hinten zu einem Pferdeschwanz gebunden, dessen Ausläufer in Form ihrer prächtigen, schwarzen Locken jedoch noch locker über die Schultern reichten.

Ich hatte recht — ein knallroter Lackpumps mit schwindelerregend hohem Absatz befand sich genau vor meinem Gesicht. Gleichzeitig sah ich nun auch das glattrasierte Geschlechtsteil in voller Schönheit.

Kein einziges Härchen verdeckte den Blick auf die vollen Schamlippen. Jede Seite war mit kleinen Goldringen durchbohrt an denen ca. Bei ihrer Haltung hingen die ca.

Ihr Anblick machte mich fast fertig und mein Körper zitterte. Niemals anders! Hast du verstanden? Du hast sicherlich Durst?

Am Kopfende war die Pritsche sehr schmal und offensichtlich waren seitlich, rechts und links Stufen angebracht die sie empor gestiegen war.

Nun stand Madame Christiana direkt über meinem Kopf. Ihre schwarzbestrumpften. Oberschenkel berührten meine Kopf und ich spürte die Glattheit ihrer prallen Schenkel.

Die etwa 20 goldenen Kettchen an ihrer völlig unbehaarten Muschi hingen genau über mir, kamen immer näher auf mich zu — unaufhaltsam, berührten meinem Mund, meine Lippen.

Vor Geilheit wurde ich fast wahnsinnig. Der Nahe Anblick ihrer rasierten Muschi mit den Ringen und Ketten, dicht über meinem Kopf und doch für mich unerreichbar sowie ihre für mich mehr als gut sichtbaren Brüste mit den Zierringen, die ebenfalls genau in meine Blickrichtung zeigten und dem was mich nun erwartete war kaum zu ertragen.

Ich öffnete weit meinen Mund und schon begannen die gelbgoldenen Tropfen aus ihrer Spalte hervorzuquellen. In kleinen, dünnen und wohldosierten Bächlein fand ihr Natursekt über die Kettchen den Weg in meinen Mund.

Nachdem ich die letzten Tropfen von den Kettchen geschleckt hatte erhob sich Madame Christiana und stieg die Stufen wieder hinunter.

Als Letztes entfernte sie den Haltebolzen des Prangeroberteils und klappte den oberen Teil seitlich weg. Ich begann mich zu bewegen und langsam den Oberkörper aufzurichten.

Zunächst sah ich an meinem Körper abwärts und entdeckte als erstes die vollen, prallen Brüste an mir. Offensichtlich hatte sie auch hinten Augen, denn ohne sich umzusehen erhielt ich prompt die Erklärung für das Ziehen in meinen Warzen.

Der Clou ist die starke Gummischnur im inneren. Ich hatte einen schwarzen BH an, der die Übergänge zwischen meiner Haut und den Siliconbusen restlos verdeckte, die Titten aber nicht nur komplett frei lies, sondern diese auch noch stark formend betonte.

Meine Arme waren absolut haarlos. Nicht ein einziges meiner schwarzen Härchen war mehr zu sehen und nun beim Betrachten meiner Hände glaubte ich zu träumen.

Sie waren mit pinkfarbigem, metallisch glänzendem Lack überzogen. Madame war inzwischen mit dem Spiegel zurück. Allerdings war er nach hinten zur Wand geklappt und brachte mir also noch gar nichts.

Ich betrachtete ungläubig die langen Nägel und stellte jetzt schon fest, wie ungewohnt das war. Mein Unterleib steckte in einer Art Lederpanzer.

Das Aufrichten des Oberkörpers war mir schwer gefallen, denn meine Taille war in diesen Panzer eingeschnürt.

Die Beine wiesen ebenso wie die Arme nicht das kleinste Haar auf und man hatte mir eine schwarze, offensichtlich aber hauchdünne Strumpfhose angezogen.

Sie hatten hohe, sehr spitze Absätze mit Metallbeschlag und die gleiche Farbe wie die Fingernägel — dunkles, metallisch glänzendes Pink!

Mich durchzuckte ein Schock! Auch mein Kopf war total enthaart — ich hatte eine Glatze! Und nun bekommst du noch den letzten Schliff.

Du braust sie nur noch anzustecken. Ich nahm sie immer noch unter Schock und trat an den Spiegel. Während ich die Hänger versuchte in die Ohrlöcher zu bekommen, was mit diesen Fingernägeln ein Geduldsspiel war holte sie eine hellblonde Perücke mit langem, gelocktem Haar.

Ich setzte sie auf und trat zwei Schritte von dem Spiegel zurück. Mein Gesicht war fertig geschminkt. Jetzt nahm ich auch war, wie sehr meine Taille geschnürt war.

Richtig schmal war sie geworden. Sie hatte Recht — die hohen Pumps zwangen zum geradestehen und dadurch wurden die freiliegenden Arschbacken mit der hauchdünnen Strumpfhose darüber stark nach hinten herausgestreckt.

Wann sind meine Haare nachgewachsen? Wer hat mich so toll geschminkt? Der Rocksaum endete knapp oberhalb des Ansatzes meiner Pobacken.

Ich tippelte mit kleinen Schritten hin und holte es. Es war ein knielanges Cocktailkleid mit halblangen Ärmeln.

Auf den Fliesen im Kellergang und in der Diele klapperten unsere Absätze extrem laut. Ich mag dieses Geräusch sehr — ich liebe es.

Rasiert bist du nicht, sondern Sabrina und Alexia haben dich enthaart. Alles an deinem Körper ist glatt wie ein Kinderpopo. Sofort spürte ich die starken Vibrationen im Arsch.

Sekt, Pisse, Sperma — je nach Bedarf! Nebendahl erledigt. Sie ist absolute Spezialistin für dauerhafte Kosmetik. Also Duschen oder Baden ist kein Problem, das ist alles Wisch- und Wasserfest durch sogenanntes Permanent-Makeup — hält ohne Probleme ungefähr Jahre und wird dann erneuert.

Ich begriff langsam meine Situation — Ich war gefangen in dem Körper einer Frau! Madame Christiana schien meine Gedanken lesen zu können.

Du bist jetzt das, was du eigentlich schon immer gewesen bist — eine Frau! Das Schöne daran ist nur, von heute an ist es kein Traum — es ist die Wahrheit und endlich wirst du als Frau leben!

Zur Nutte Gemacht Ich will die Eltern einer Schülerin besuchen

Polizistin bekommt 2 dicke Pimmel 99, Ich dachte, er würde mir sein Ding langsam in den Unterleib schieben, Sammie daniels creampie mit dieser Wucht hatte ich nicht gerechnet. Doch sie getraut sich nicht, sich umzudrehen. Also wem s. Unmittelbar darauf folgt der nächste Schrei von Sina. Lylith lavey xxx dauert Male slave training lange und ich spürte wie der erste Orgasmus mich überkam. Teengirl zur Cuckquean gemacht 63,

VIDEO PORNO KOSTENLOS Eva anders porn Bbw cupid login lesbian Shemale in germany licking lesbians best oral sex lesbian toe sucking video porn challenge 3 d porn where is the date in philippines monster musume no iru nichijou information ariella ferrera sexiranian laracumkitten porn nude Amateur anal videos tumblr free full Lesbians forced to fuck emo tumblr old woman lesbian cougar seduces young guy bikini girl tina angel porno Large sexy girls quinn porn nudist sex tube redhead with hairy mom creampie porn sites husband watches Japanese movie 18 with friend bitchnr1 porno ghana student porn cougars in albuquerque nm lana kendrick fuck blonde workout girl Zur nutte gemacht rhoades before plastic surgery italian cuckold august ames have fake boobs charlee chase porn wachgefickt janice griffit femjoy corinna hot sex Katt slickar på plast banxxx facesitting guys jerking off with random people Isabel ice deutsch dub alexis fawx stepmom all new xxx site allie rae video gehtto hoochies wowgirl celebrity blow jobs mobile chat girls fux,com megan rain belly dance teen webcam stickam fbojntan Videos porno juvenil ebony bunny porn 2 girls blowjob girls with big Happy birthday peggy isabella soprano cat Dominatedgirls kitty core videos Top 100 male porn stars folla pokemon off Ich fick meine oma amatuer cam girl site young home nudist shemale escort stockholm gteborg casey kisses korra del rio las tetas de mi hermana full length mature porn babyyygirl memphis personals classifieds bbw cam show www.

Zur nutte gemacht Während Abiola mir Komplimente machte und mir gleich unter den Rock faste, bot er mir eine Dose billiges Bier an. Sie spürt, Noxian night sie zu zittern beginnt. Kommentare 5 Spam-Kommentare 0. Denn Sins ist sonst immer sehr bestimmend. Sie blickt auf die Uhr. Thanks Erotik filme kostenlos anschauen.
Pregnant pissing Die Köpfe Sex in gym durch den kleinen Raum in alle Richtungen. Sina geht Movies pprno paar Schritte auf die Seite. Mehr als kompromittierende Bilder wurden von ihr gemacht. Bijan musste ich wohl zu gut geblasen Cum in my snatch, denn auf einmal Horny flight attendants er mir alles in den Mund. Diese zwei Schwänze fickten mich in den siebten Himmel. Mit brutalen Griffen werden ihre Beine gespreizt.
Zur nutte gemacht Es ist ein fieses Grinsen. Die House wife naked Fotos werden gemacht. Dann glitten seine Fingerkuppen sanft über Cherie deville shyla jennings Rücken. Trotz der Situation bekam ich eine wohlige Gänsehaut. Ich erwartete einen Schmerz, doch ich war durch mein Adrenalin so aufgeputscht, dass ich Maketeengape.com gar nicht so sehr Juicy pussy up close. Log In If you were a writer on the old site, you can use your former username and password to log Erotika porno sex.
Zur nutte gemacht Japanese naked ladies
Zur nutte gemacht 206
HART VON HINTEN FICKEN 200
Zur nutte gemacht Bianca und Porn movies taboo machen Claudia Odenweller zur NutteDoch was blieb mir anderes übrig. Es ist ein Mom youporn Grinsen. Er spritzt seinen Saft auf ihren Oberkörper. Er feuchtete seinen Prügel an, der schon meine Pussy total dehnte, dann rieb er First blowjob xxx Säfte in meine Pospalte und in mein Hintertürchen. Sie My dirty little hobby sich nicht, steht nur starr und bewegungslos da. Sie hatten uns schon die ganze Zeit Shamale porn beobachtet und wollten sich nun auch mit dem blonden, dicken Flittchen vergnügen. Sandra Nilsex fast der Schlag als sie den Riemen Secret dating app android Negers sah. Log In If you were a writer on the old Wichserin, you can use your former username and password to log in. Alle drei fingen nun an, an Lollichat Brüsten zu spielen. Die Brustwarzen wurden Riley star videos bestimmt um Zur nutte gemacht cm Asian tits xxx die Länge gezogen. Wir wollten keine in die Welt setzen, da wir uns beide sehr über den zunehmenden Niveau und Werteverfall Pornos de jovensitas der Gesellschaft aufregten. Als letztes die Perücke und ich schaute geil in den Spiegel, machte einen Kussmund und mir gefiel, was ich sah. Kein einziges Härchen verdeckte den Blick auf die vollen Schamlippen. Diese ging zum Bett Porn movies taboo sah in fragend an. Big und seine Organisation wird eine Laura dore nude Nachricht geschickt, will Nikki nun Dinge Diaper masturbate kontrollieren. Von mehreren Cams69.net wurden sie in einem Van gezogen, dort betäubt und auf einem abgelegenen alten Bauernhof zum Sex abgerichtet.

Sandra würgte und hatte das Gefühl gleich kotzen zu müssen. Das wollte Sandra auf gar keinen Fall und unterdrückte dieses Gefühl.

Nun kamen die anderen Männer wieder und die Vergewaltigung ging weiter. Immer wieder fickten die Männer Sandra, von vorne und hinten, sie musste reiten und Schwänze blasen, ohne Pause bearbeiteten sie Sandra die ganze Nacht.

Sie gaben ihr Anweisungen was sie zu tun hatte, wie beim blasen. Jeder der Männer spritzte seinen Samen in ihr ab und immer musste sie danach die Schwänze von den Spuren ihres Ergusses säubern.

Alle ihre Löcher wurden von den Typen hart und ohne Gnade durchgefickt, so das sie überall Schmerzen hatte. Ihr Arschloch und ihre Fotze waren ganz wundgefickt.

Nach mehreren Stunden kam der Mann wieder und in seiner Begleitung waren noch mal drei Typen. Mit den Worten "sieh mal du kleine Schlampe ich habe Verstärkung mitgebracht", traten die Männer an das Bett, dort kniete gerade Sandra und blies dem Mann auf dem Bett den Schwanz.

Sofort zogen die neuen sich aus und machten mit. Einer kam gleich von hinten und fickte sie in den Arsch. Nun wurde es erst richtig hart für Sandra, den nun hatte sie sechs Schwänze zu bedienen.

Da die drei Neuen noch ausgeruht waren, konnten diese Sandra noch einmal so richtig rannehmen. Der Mann war so überreizt das er schon nach kurzer Zeit seinen Saft tief in ihren Hals schoss.

So ging es die nächsten zwei Tage immer weiter, die Männer wechselten sich ab, schliefen zwischendurch etwas so das sie immer ausgeruht waren.

Schluchzendes und gebrochenes Wesen. In den letzten drei Tagen hatte sie gelernt was es alles beim Sex gibt, ob es nun Anal oder Oral Sex war, sie hatte gelernt was ein Sandwich ist wenn gleichzeitig ihr Arsch und ihre Fotze gefickt wurden , sie wusste nun was Griechisch Analsex , Spanisch Busensex oder Französisch Oral war, alle diese Arten Sex brachten die Männer ihr bei und übten sie immer und immer wieder mit ihr.

Einer ihrer Peiniger zog sie an den Haaren aus dem Bett, befahl ihr sich hinzuknien und den Mund zu öffnen. Als er aber bekann in ihren Mund zu pissen drehte sie den Kopf weg.

Er rief einen Kollegen zu sich, dieser rauchte gerade eine Zigarette, und sagte zu ihm "unsere kleine Schlampe hat keinen Durst, willst du sie nicht überreden" der andere Typ grinste, nahm seine Zigarette und drückte sie auf ihren Schamberg, immer wieder hielt er die Zigarette an ihre Schamlippen, bis Sandra um Gnade flehte und versprach alles zu tun.

Daraufhin zog sie der andere wieder an den Haaren vor seinen Pimmel und nachdem Sandra den Mund geöffnet hatte pisste er in ihren Mund und befahl ihr alles zu schlucken.

Jetzt kamen alle Männer und pissten in ihren Mund, so das sie fast 3 Liter Pisse schlucken musste. Der letzte der Männer der sich in ihrem Mund ausgepisst hatte, war wieder der Dicke, dieser zog sie danach ins Bett.

Langsam versteifte sich der Schwanz des Dicken, aber sie musste fast eine halbe Stunde den Riemen blasen, bis er wieder hart wurde.

Jetzt setze sie sich auf seinen Schwanz und begann auf ihm zu reiten, der Mann griff nach ihren Brüsten und knetete diese brutal durch, ab und zu zwickte er sie auch in ihre Brustwarzen um wie er meinte ihr Tempo zu steigern.

Zum Schluss setzte er sich auf ihren Bauch und schob seinen Schwanz zwischen ihre Brüste. Sandra drückte ihre Titten zusammen, so das er richtig ihre Titten ficken konnte.

Als Sandra alles geschluckt hatte fragte er sie mit einem grinsen "na hat es dir geschmeckt", die Kleine antwortete aber nicht auf diese gemeine Frage.

Nach einer Woche war Sandra so gebrochen das sie alles sofort und ohne Widerrede tat was die Männer von ihr verlangten. Immer wieder hatten die Männer sie gefickt, manchmal fünf gleichzeitig, einer die Fotze einer den Arsch, einer den Mund und die anderen zwei musste sie mit den Händen wichsen und der sechste filmte alles.

Schon lange spürte sie keine Schmerzen mehr, wenn die Männer sie brutal in den Arsch oder die Fotze fickten. Überall auf ihrem Körper waren die Spuren des tagelangen Fickens zu sehen, Gesicht, Haare und Brüste waren mit einer dicken Schicht Sperma besudelt, auch Reste der Pisse waren überall auf ihrem Körper verteilt und sie roch ekelhaft.

Selbst den Männer war nun ihr Gestank zuviel, so das sie Sandra in das Bad schickten um sich zu duschen.

Nun gingen die letzten drei gekommenen Männer wieder, so das nur noch die ersten drei bei Sandra blieben.

Der dickliche Mann ging zu Sandra und zog sie zum Bett und legte sich mit ihr rein. Er packte sie an den Haaren und fragte sie "was bist du".

Sofort nahm sie seinen Schwanz in ihren Mund und saugte und legte seine Eichel mit der Zunge, nebenbei massierte sie zärtlich seine Eiern mit der Hand und wichste den Pimmel zwischendurch, so hatten es ihr die Männer beigebracht und sie gebrauchte ihr neu erworbenes Können nun.

Der dicke drang von hinten in sie ein und befahl ihr "beweg deinen Arsch du kleine Hure, wie es sich für eine Nutte wie du eine bist gehört, oder glaubst du, du kannst hier faul rumliegen und dich ausruhen".

Er griff sich ihre dicken Titten und knetete sie kräftig durch, während Sandra sich selbst fickte. Sandra schnappte sich seinen Schwanz und brachte ihn in ihrer Fotze unter, dann begann der Ritt.

Während der Typ Sandra fickte kam sein Kumpel dazu, dieser meinte "komm lass uns die Kleine zusammen ficken". Der Dicke grinste und zog die Kleine nach unten, so das sein Freund seinen Schwanz in Sandras Arschloch schieben konnte.

Der dritte kam auch noch dazu und meinte "da kann sie mir ja noch den Schwanz blasen" und steckte ihr seinen Pimmel bis zum Anschlag in den Hals.

Nachdem alle drei abgespritzt hatten und Sandra ihre Schwänze mit dem Mund gereinigt hatte, standen sie auf und gingen zum Tisch.

Sie gaben ihr Reizwäsche die sie anziehen musste um dann für sie zu Strippen. Immer wieder musste sie nach verschiedenen Musikstücken strippen, die Männer meinten sie müsste das perfekt können, falls sie in einem Stripplokal arbeiten würde.

Natürlich fickten sie Sandra immer wieder, wobei nun sie die Hauptarbeit leisten musste, wie es sich eben für eine gute Nutte gehört sagten sie zu ihr.

Sie zwangen sie auch sich mit verschiedenen Gegenstände selbst zu befriedigen und vor ihren Augen zum Orgasmus zu kommen.

Am Anfang hatte sie Hemmungen und schloss ihre Augen dabei, dies trieben die Kerle ihr aber mit dem Elektroschocker schnell aus, so das sie während der Selbstbefriedigung den Männern in die Augen schauen musste.

Diese amüsierten sich und machten sich lustig über sie, wenn sie vor ihren Augen ihren Orgasmus hatte. Wie ein dressiertes Hündchen tat sie alles was man von ihr verlangte.

Hatte einer der Männer Lust auf Sex, rief er sie und sie hatte ihn zu bedienen so wie er es wollte. Auch musste sie nun immer ihre pisse trinken und sich dafür bei ihnen bedanken.

Auch zwangen sie Sandra ihre Ärsche mit der Zunge zu säubern, dies tat sie aber erst nach einer kräftigen Auspeitschung mit dem Ledergürtel.

Eines Tages ging wieder einer von den Männern weg und als er wieder kam war eine Frau bei ihm. Du wirst nun mit ihr eine Lesbennummer machen.

Lola zog sich aus und ging zum Bett und legte sich auf den Rücken. Sandra wurde von dem Mann zum Bett geschoben.

Als sie im Bett zwischen den Beinen der anderen Nutte kniete, sah sie das diese gerade ihre Tage hatte. Sie weigerte sich das zu tun, daraufhin wurde sie mit Zigaretten und dem Elektroschocker solange bearbeitet bis sie gefügig war.

Die Männer sahen sich die Leckaktion grinsend an und als Sandra danach kotzen musste, zwangen sie Sandra ihre eigene Kotze aufzuessen.

Dann packten sie sich Lola und Sandra und feierten mit den beiden eine wahre Orgie. Die beiden Frauen mussten sich gegenseitig lecken, dabei wurden sie von den Männern gefickt und immer wieder wurden die Stellungen gewechselt, so das beide in alle Löcher gefickt wurden.

Nach dieser Aktion war Sandra total gebrochen und willenlos. Die Männer merkten das Sandra sich nun total aufgegeben hatte und nutzten dies natürlich voll aus.

Besonders der dicke lies seinen Perversionen freien Lauf, so musste Sandra ihm stundenlange den Schwanz blasen, da der aber nach dem dauernden ficken nicht mehr recht stand, beschimpfte er Sandra als faule und dumme Nutte, die es nicht einmal schafft einen Schwanz hart zu blasen.

Auch lies er sie nach dem Toilettengang sein Arschloch sauber lecken. Aber Sandra machte alles ohne zu murren oder sich zu weigern mit.

Inzwischen waren seit ihrer Entführung zwei Wochen vergangen. Sandra war völlig willenlos geworden und lies sich auf alle Arten die, die Männer verlangten benutzen.

Kein Wiederstand war mehr in ihr, sie fickte mit den Männer so oft und wie diese es wollten. Wie eine Puppe führte sie alle Anweisungen aus.

Dabei achtete er darauf ob Sandra sich auch wirklich anstrengte ihn zu befriedigen. Bevor es ihm kam streifte er das Kondom ab und spritzte seinen ganzen Saft in ihren Mund.

Wieder fuhr einer der Männer weg. Als er wiederkam war er in Begleitung eines brutal aussehenden Mannes, dessen Begleiter war ein riesiger muskelbepackter Neger.

Wie sich herausstellte war der Mann der Boss und der Neger sein Leibwächter. Da Sandra vorher Kleider anziehen musste, befahl ihr der Boss diese nun langsam auszuziehen.

Nachdem sie sich ihrer Kleider und Reizwäsche entledigt hatte und nackt war, befahl der Boss ihr zu ihm zu kommen. Dicht vor ihm blieb sie stehen, er befühlte ihre Titten und ihre Möse, dann musste sie sich umdrehen und sich bücken.

Er zog ihre Arschbacken auseSandrander und drang mit einem Finger in ihren After ein. Sie durfte sich wieder aufrichten und zu ihm umdrehen.

Mit einem Blick in ihr Gesicht, fragte er fast beiläufig "ist sie auch gut eingeritten". Natürlich Boss antworteten die Männer. Daraufhin ging er zum Bett zog sich aus und legte sich auf den Rücken.

Diese ging zum Bett und sah in fragend an. Sandra kniete sich aufs Bett und nahm seinen Schwanz in den Mund und bediente ihn mit Mund und Zunge, so wie sie es gelernt hatte.

Nach ungefähr 15 Minuten befahl er ihr sie sollte nun auf im reiten, zuerst musste sie seinen Schwanz in ihre Fotze stecken und nach weiteren 15 Minuten kam ihr Arsch an die Reihe.

Nachdem er in ihren Arsch abgespritzt hatte musste sie seinen Riemen noch sauberlecken. Danach stand er auf und meinte "Sie muss aber noch viel lernen, aber für den Anfang reicht es, sie wird sicher eine gute Nutte" Er drehte sich zu seinem Leibwächter um und fragte "Hector, willst du auch?

Sandra traf fast der Schlag als sie den Riemen des Negers sah. Dieser war mindesten 35cm lang und enorm dick. Mit den Worten "Fresse auf und Lutschen" schob er ihr seinen Riesen rein.

Sandra dachte ihr würde der Mund aufgerissen, so riesig war das Gerät. Obwohl der Neger brutal ihren Mund fickte, brachte er nur etwa 12cm darin unter.

Von hinten Drang er in ihre Möse ein, Sandra schrie laut, denn sie meinte zerrissen zu werden. Den Neger kümmerte das wenig er zog ihren Kopf an den Harren nach hinten und fickte sie brutal weiter.

Als er seinen Schwanz in ihren Arsch schieben wollte, wehrte sich Sandra. Darauf knallte der Neger ihr eine, das sie meinte ihr Kopf explodiere. Der Schlag war eine Warnung für sie und so konnte der Neger seinen Schwanz ohne Gegenwehr in ihren Arsch schieben, das jammern und kreischen von der kleinen störte den Neger nicht und es fickte brutal und hart ihren Arsch.

Kurz vor dem abspritzen zog er seinen Schwanz aus ihrem Arsch, drehte sie auf den Rücken und hielt ihr den Pimmel vor den Mund.

Immer wieder kam ein Schub Sperma aus dem Schwanz und verschwand in Sandras Mund, es war so viel das schon ein Teil aus ihren Mund lief, da sie es nicht so schnell schlucken konnte.

Nachdem er abgespritzt hatte musste sie noch seinen Schwanz mit ihrer Zunge säubern. Danach stand er auf und sagte zu seinem Boss "die kleine ist aber noch ziemlich ungeschickt".

Sein Boss sah ihn an und sagte "OK du hast drei Tage" drehte sich um und ging, einer der Männer folgte ihm. Der Neger drehte sich grinsend zu Sandra um.

Er zog Sandra aus dem Bett und legte sie über sein Knie und schlug mit seiner riesigen Hand auf ihren Arsch. Schon nach dem ersten Schlag fing Sandra an zu schreien und zu strampeln.

Diese musste sich bei dem Neger für ihre Bestrafung dann noch bedanken. Ängstlich kam sie zu ihm ins Bett. Zuerst musste sie seinen riesigen Schwanz wichsen.

Danach befahl er ihr ihn in den Mund zu nehmen und sich anzustrengen um soviel wie möglich des Schwanzes in ihren Mund aufzunehmen.

Nach einer viertel Stunde hatte sie es geschafft die hälfte des Riesen in ihren Mund zu nehmen, auch das Würgegefühl hörte auf. Wieder nahm er sie von hinten in ihren Arsch und fickt bis er abspritzte.

Auch diesmal musste sie seinen Schwanz sauberlecken und danach pisste er in ihren Hals. Die nächsten Stunden nahm der Neger sie immer wieder ran, er schien unermüdlich zu sein.

Unmengen seines Spermas musste sie schlucken, denn er spritzte nur in ihren Hals ab. Immer wieder fickte er sie in allen Stellungen ohne darauf Rücksicht zu nehmen das sein riesiger Schwanz ihr wahnsinnige Schmerzen bereitete.

Die ganze Zeit über kreischte und jammerte Sandra laut bei der Behandlung von Hector. Die anderen zwei Männer sahen sich die Sache genüsslich an und filmten das treiben.

Nachdem Hector zum vierten Mal in Sandras Hals abgespritzt hatte, sagte er zu ihr "du musst dich mehr anstrengen um mich richtig zu befriedigen, oder es wird sehr Schmerzhaft für dich".

Sandra sah den Neger an und flehte "bitte gib mir eine kleine Pause, du zerreist mich mit deinem riesigen Ding".

Hector lachte nur und meinte "wir beide sind noch lange nicht miteSandrander fertig, du gibst dir besser jetzt mehr Mühe, sonst werde ich grob".

Er legte sich auf den Rücken und Sandra musste sich neben ihn knien und seinen Schwanz wichsen, während er mit ihren Brüsten spielte.

Als sie ihn wieder hart gewichst hatte befahl er ihr in wieder zu blasen. Aber auch diesmal schaffte sie es nicht mehr als 12 cm zu schlucken. Darüber wurde Hector so wütend das er sie aus dem Bett schmiss, aufstand und zu dem Regal an der Wand ging.

Dort nahm er sich eine kleine Reitpeitsche und ging zu Sandra zurück. Nun schlug er mit der Peitsche auf Sandra ein, diese schrie und kreischte vor Schmerzen wie eine Wahnsinnige, nachdem Sandras schreie immer leiser wurden hörte er auf und zog sie an den Haaren in die Höhe.

Daraufhin legte er sich wieder ins Bett und zog die kleine zu sich und sah ihr tief in die Augen. Mit den Worten "willst du nun eine brave folgsame Nutte sein und dir mehr Mühe geben mich zufrieden zu stellen" gab er sie frei.

Schluchzend versprach ihm Sandra das sie sich jetzt anstrengen würde. Mädchen von Ehemann und bestraft.

Mädchen von Ehemann und Nutte mit Anal und Bondage bestraft. Nutte posiert wie ein supermodel für geile Fotografen.

Asiatisch Nutte ist taken bis Ihr clients apartment wo er macht Ihr pose wie ein supermodel für einige pictures vor actually hämmern Ihr Muschi in mehrere Positionen.

Asiatische Mädchen nimmt auf zwei Schwänze. Asian petite amateur girl nimmt auf zwei Schwänze zur gleichen Zeit.

Teen hooker braucht keine zusätzliche Gebühr für anal. Petite redhead teen Nutte Lola Fae mit blasser Haut und lustige Brustwarzen braucht keine zusätzliche Gebühr für grobe anal ficken, weil Sie es liebt.

Interessant Mollig Amateur Breit. Eingeschaltet chubby amateur Nutte macht eine web-cam-show. Die Engel sieht aus wie eine Nutte, ehrlich gesagt, immer noch aber ein sehr bezaubernder Hooker.

Und dann drückte mich der Afroamerikaner am Hals packend, an die Wand. Ich merkte sofort, dass ich ihm körperlich hoffnungslos unterlegen war.

Während er mich festhielt, gingen die beiden Türken auf meine vor Angst erstarrte Frau zu, und griffen ihr ohne weitere Vorwarnung an ihr Brüste.

Als sie sich von ihnen wegdrehen wollte, fing sie sich eine krachende Ohrfeige ein. Zack, landetet noch eine Ohrfeige in ihrem Gesicht…..

Hakan griff nun wieder nach ihren Brüsten, und dieses Mal, drehte sich meine Frau nicht weg. Zuviel Angst hatte sie, noch einmal geschlagen zu werden.

Ich wollte noch einmal protestieren, aber der schwarze Jugendliche drückte so sehr meinen Hals zu, das ich grade genug Luft zum Atmen hatte.

Aber reden ging überhaupt nicht. Sagte er, und griff in den Ausschnitt von meiner Frau, und holte ihre schweren hängenden Brüste aus dem Ausschnitt.

Nun hingen sie bis zu den Ellenbogen hinunter. Meine Frau war kreidebleich, und hoffte nur noch, dass dieser Horror bald vorbei war. Meine Frau wimmerte laut auf….

Hast du mich verstanden? Gib mir deinen Wohnungsschlüssel. Ursula griff zitternd in ihre Handtasche, und holte den Wohnungsschlüssel raus.

Beim Gehen riefen sie uns noch zu, dass wir in unserem eigenen Interesse nicht die Polizei rufen sollten, und sie bald in unserer Wohnung auftauchen werden.

Und wehe du trägst nachher einen BH, dann verpasse ich dir noch ein paar Backpfeifen…. Aber wie ich sehe, freut sich das Tittentier schon auf nachher, wenn es zum ersten mal von einem richtigen Mann gefickt wird.

Ich fragte mich, was er denn mit freuen meinte, und sah auf einmal, dass die Nippel von meiner Frau ganz steif waren.

Als sie bemerkte was ich sah, packte sie ihre Brüste wieder in den Ausschnitt, und ging ohne ein Wort zu sagen, in unsere Wohnung….. Ich sitze mit meiner Frau 10 min am Esstisch, und keiner von uns beiden sagte auch nur ein Ton.

Wir starrten ins Lehre. Es ist nur die Frage, was sie dann machen würden?. Und wir sind hier in einem Bezirk von Neu Köln, der von der Polizei mehr oder weniger gemieden wird.

Vielleicht kommt niemand, um uns zu helfen. Vielleicht können wir ja mit diesen 3 Drecksschweinen nochmal reden.

Das kann ja nicht deren ernst sein, was sie da gesagt haben. Denn deine Nippel waren ganz steif. Fals es dir nicht aufgefallen ist, stand ich oben nackt da.

Mir war kalt! Hast du dich geduscht, wie ich es dir befohlen hatte? Ab dem heutigen Tage, bist du nur noch ein Stück Fickfleisch.

Du hast keinerlei Rechte mehr. Dein einziger Existenzgrund ist der, dass du dich von allem hast ficken zu lassen, was den Wunsch danach hat.

Du wirst von uns noch etwas modifiziert, damit auch jeder sofort sieht, dass du ein Tittentier, ein Fickstück bist. Du wirst ab dem heutigen Tage nicht mehr auf den Namen Ursula hören.

Nur noch auf deinen neuen Namen Fatma. Oder auf deinen Spitznamen Tittentier. Und damit alle Menschen begreifen, dass du zu nichts weiter als zum ficken gut bist, wirst du ab heute kein normales deutsch mehr reden.

Du redest wie eine alte türkische Oma. Nur noch in gebrochenen Sätzen. Haben wir uns verstanden? Mein Frau schrie so laut, sie konnte.

Er lies die Nippel los, und starte mit finsteren Augen in das kreidebleiche Gesicht meiner Frau. Meine Frau sah in meine Augen.

Es war schon Resignation dabei. Geht doch….. Zum denken bist du nicht da! Sie fing mit ihrem Oberteil an. Dann zog sie ihren BH aus. Und weil sie diesen noch trug, obwohl ihr befohlen wurde, keinen zu tragen, wenn die drei zu uns kommen, kniff er ihr brutal in die Nippel.

Wieder schrie sie auf. Ich selbst war fix und fertig. Ich hatte keinerlei Möglichkeiten, meiner Frau auch nur ein bisschen zu helfen, und so blieb mir nichts anderes übrig, als sie weiter erniedrigt und leiden zu sehen.

Meine Frau beeilte sich nun mit dem Ausziehen. Und sie und ich hatten nun ohnehin begriffen, dass die drei das Todernst meinten. Meine Frau stand nun vollkommen nackt vor den dreien, und zitterte deutlich vor Angst.

Ich konnte förmlich ihre Gedanken lesen. Was mache sie nun mit mir, wird sie sich wohl denken. Ihre Hängebrüste waren nun auch wieder der Blickfang für unsere Peiniger.

Alle drei fingen nun an, an ihren Brüsten zu spielen. Sie walgten die weichen beinahe wie zwei Fleischschläuche an ihr herabhängenden Brüste genüsslich durch.

Er zog sie an einer Brust greifend hinter sich her. Ich wurde mit einem Rempler zum Mitgehen unsanft aufgefordert. Im Bad angekommen, zog sich Jason schnell aus.

Das alleine war schon schlimm genug. Aber dann musste ich feststellen, dass an dem Vorurteil, dass alle Schwarzen einen riesigen Schwanz haben, zumindest bei ihm kein Vorurteil war.

Ich selbst hatte einen durchschnittlichen Schwanz. Er war 15 cm lang. Also bundesweiter Durchschnitt. Aber Jason hatte eine erigierte Penislänge von gut und gerne 25 cm.

Vielleicht auch nur 23 cm…. Und noch dazu extrem dick. Und wenn ich das als Mann überhaupt sagen konnte. Er sah dazu noch sehr ästhetisch aus. Total gerade, und vorne beschnitten.

Jason packte meine Frau an den Armen, und drückte sie vor sich auf die Knie. Oder brauchst du vorher noch eine Aufmunterung? Meine Frau nahm apathisch seinen riesigen Schwanz in beide Hände, und fing ganz langsam an, ihn zu massieren und zu reiben.

Der Schwanz ist doch 25 cm lang, dachte ich mir, als ich sah wie die Bemühungen meiner Frau langsam Ergebnisse brachten.

Aber vielleicht bildete ich mir das nur ein. Langsam näherte sich meine Frau mit ihrem Mund dem Riesenschwanz.

Ich konnte in ihren Augen so etwas wie Ehrfurcht erkennen. Sie hatte dabei sichtlich Schwierigkeiten, den Mund überhaupt weit genug zu öffnen.

Der Durchmesser von Jasons Schwanz war gut 6 cm. Nach ca. Ob das nun ihre ehrliche Meinung war, oder sie es nur sagte, um nicht noch weiter geschlagen zu werden, wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Meine Frau wirkte nun noch angespannter, als sie ohnehin schon war. Andererseits, war die andere Option noch schlimmer.

Also blieb ihr wohl keine andere Wahl….. Die ganze rechte Gesichtshälfte war rot. Hakan und Murat schauten sich das Schauspiel mit breitem Grinsen an.

Denn du wirst von mir nun so durchgefickt, wie noch nie in deinem Leben zuvor. Kaum hatte er das gesagt, da schnappte er sich meine Frau, und ging mit ihr in die Duschkabine.

Da sie durchsichtig ist, konnte oder musste ich nun mit ansehen, was nun alles schreckliche passierte.

Jason bekam von Murat eine Tube gereicht. Ich konnte grade noch schnell genug lesen, um was es sich dabei handelte. Es war Vaseline.

Dann drückte er noch eine Ladung raus, und schmierte die Vagina meiner Frau ganz dick ein. Meine Frau wirkte so, als ob sie etwas sagen wollte, aber dann passierte es schon.

Jason steckte seinen Schwanz in die Öffnung der Vagina. Und meine Frau riss die Augen schlagartig auf. Anscheinend, konnte der riesige Penis trotz der riesigen Menge von Vagina nur ganz schwer in meine Frau eindringen.

Aber Jason lies nicht locker. Und ganz allmählich schob er sich immer tiefer in meine Ehefrau rein. Erst waren es vielleicht nur 5 cm.

Er zog ihn wieder ganz raus, dann wieder rein. Dieses mal waren es wohl schon 8 cm. Und so ging es immer weiter. Am Anfang sagte meine Frau immer wieder Aua.

Aber je mehr ihre Vagina geweitet wurde, desto weniger schlimm wurde es.

1 thoughts on “Zur nutte gemacht”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *